Heilpraktikerschule am Buchwald

 

Die Kunst geht keinem nach,
aber ihr muss nachgegangen werden;
darum habe ich Fug und Verstand,
dass ich sie suchen muss,
nicht sie mich!
 

Paracelsus (1493 - 1541)

 

Die Heilpraktikerausbildung

Die Ausbildung zum Heilpraktiker ist in erster Linie eine Vorbereitung auf die
Heilpraktikerprüfung (amtsärztliche Überprüfung beim Gesundheitsamt), mit
der der Heilpraktikeranwärter seine Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde erhält.

Die Heilpraktikerausbildung ist nicht nur für jene interessant, die die Eröffnung einer Naturheilpraxis zum Ziel haben, sondern z.B. auch für Physiotherapeuten oder Zahnärzte, die bereits eine Praxis haben und ihre Patienten künftig medizinisch ganzheitlich behandeln möchten, wofür sie laut Gesetz eine besondere Erlaubnis benötigen.

Aber auch diejenigen, die einfach nur Interesse am Bau und der Funktionsweise des menschlichen Körpers haben, ohne später eine Prüfung vor dem Gesundheitsamt ablegen zu wollen, sind in meinen Kursen herzlich willkommen! Wer mit Interesse an die Materie herangeht, der hat auch Freude am Lernen, und für den wird jeder Unterrichtstag zum Erlebnis!

Eine spannende und kurzweilige Stoffvermittlung sowie regelmäßige Wiederho-lungen und Übungen anhand von Original-Prüfungsfragen gewährleisten eine optimale Prüfungsvorbereitung.

Wichtig ist jedoch, auch viel Zeit für das Selbststudium einzuplanen. Die Ausbildung ist bewusst so gestaltet, dass den Teilnehmern viel Zeit bleibt, das vermittelte Wissen zu verinnerlichen, für sich zu wiederholen und einzuprägen.

Top